1847 – Home Block Petit Verdot 2013

Petit Verdot benötigt bis zur Reife ein langes, sonniges und durchgängig heißes Klima. Das Barossa Valley ist also ideal, damit der „Kleine Grünling“ seine volle Intensität in Farbe und Aroma erreichen kann. Durch die kargen Böden, die nur  ein relativ niedriges Ertragsniveau hervorbringen, werden Farbe und Aromen der Trauben noch konzentrierter.

Dieser Jahrgang wurde 2013 in der morgendlichen Kühle des Aprils geerntet und auf dem kurzen Weg direkt in die Kellerei transportiert. Nach dem Abbeeren und Anquetschen wurde die Maische in alten Steinfermentern zur Gärung gebracht. Um möglichst viel Farbe, Geschmack und Tannin herauszulösen, wird die Maische zweimal täglich komplett umgesetzt. Dieser Vorgang wiederholt sich sechs Tage lang und am siebten Tag wird gepresst. Danach reift der Wein mindestens 22 Monate lang in Fässern aus französischer Eiche. Danach wird er traditionell unter Kork abgefüllt.

Ursprünglich aus dem Bordeaux stammend, hat Petit Verdot seine natürliche Heimat auf den alten Böden des Barossa Valley wieder gefunden. Daher verfügt er auch über alle charakteristischen Eigenschaften: Die strahlende, fast hellrote Farbe und der leicht blumige Duft, begleitet von Eukalyptus und einer leichten Minz-Note. Am Gaumen entwickelt er einen vollen, festen Körper und ein fruchtiges Aroma von saftigen Schwarz- und Johannisbeeren. Das reiche Gaumengefühl des Weins wird begleitet von der Würze der französischen Eiche und den samtigen, ausgewogenen Tanninen. Mit seiner Lebendigkeit, seinem vollen Aroma und der exzellenten Tanninstruktur kann sich dieser Wein problemlos noch zehn Jahre weiterentwickeln. Er schmeckt aber auch jetzt schon ziemlich gut!

 

Alkohol: 14,2%