1847 – Home Block Sparkling Petit Verdot 2012

Red Sparklings sind auf der ganzen Welt sehr selten und die besten kommen nun mal aus Australien. Verschiedenste Traubensorten werden hierfür verwendet und in diesem Fall ist es die ursprünglich aus dem Bordeaux stammende „Petit Verdot“ – übersetzt als „Kleiner Grünling“. Dieser Red Sparkling wird in der traditionellen Méthode Champenoise hergestellt und ist das Spitzenprodukt unter unseren Schäumenden. Insgesamt wurden davon nur 12.000 Flaschen produziert.

Die Trauben werden dafür etwas früher und mit einem niedrigeren Zuckergehalt gelesen.  So bleibt in den Trauben etwas mehr Säure erhalten. Trotzdem wird das erwünschte und benötigte Aroma nicht beeinträchtigt. Nach dem Entstiehlen und Quetschen vergärt die Maische zunächst traditionell auf der Haut und wird zweimal täglich komplett umgesetzt. Anschließend erfolgt die Pressung und der Wein reift 12 Monate in alten Fässern aus französischer Eiche. Erst dann hat er die nötige Tiefe und Harmonie. Danach folgt die Abfüllung in Flaschen und die Zugabe der „Dosage de Tirage“ – einer Mischung aus Zucker und Hefe.

In der folgenden zweiten Gärung entsteht die äußerst feine Perlage dieses Red Sparklings. Diese Phase dauert mindestens 6 weitere Monate und beschert dem Wein – der nun bereits ein Sparkling  ist – seine Ausgewogenheit und den besonderen Geschmack. Danach werden die Flaschen traditionell von Hand „gerüttelt“ und anschließend degorgiert. Wegen des unvermeidlichen Flüssigkeitsverlustes wird vor dem Verkorken noch eine „Dosage d’Expédition“ beigegeben. In diesem Fall war es ein 15 Jahre alter Tawny Port.

Das hat natürlich alles seinen Preis – aber auch den entsprechenden Gegenwert. Jedenfalls haben wir bisher noch keine anders lautenden Urteile erfahren.

 

Alkohol: 13,4%