Trevor Harch – Brockenchack

Eden Valley – Trevor ist ein Original. Der Nachfahre deutscher Einwanderer kam erst Mitte 30 zum ersten Mal mit Wein in Berührung. Zum Glück war damals wohl auch ein Shiraz aus dem Barossa Valley dabei. Er merkte relativ schnell, dass dieser Wein unvergleichlich schmeckt und verliebte sich einfach in dieses Tal, seine Bewohner, seine Geschichte und natürlich in seinen Wein.

Als Farmer hatte er schon Erfahrung im Anbau von Avocados und Khakis. Lange und erfolgreich führte er sein eigenes, ziemlich großes Bauunternehmen. Parallel dazu gründete er außerdem eine – auch nicht ganz kleine – Groß- und Einzelhandelskette für Wein- und Spirituosen.

Seine Weinleidenschaft wurde dabei im Lauf der Jahre nicht geringer. Es war also fast schon absehbar, dass Trevor irgendwann damit beginnen würde, seinen eigenen Wein aus seinen selbst angebauten Trauben genau nach seinen eigenen Vorstellungen zu machen. So entstand Brockenchack Wines.

Sein Weingut Brockenchack hat er in Anlehnung an die Namen seiner vier Enkelkinder benannt: Bronte, Mackenzie, Charli und Jack. Mitten im Eden Valley, ca. 450 Meter über dem Meeresspiegel produziert Trevor hier nun seine reinen, handgemachten Lagenweine. Als professionelle Unterstützung hat er sich einen Kellermeister an die Seite geholt, der aus einer der ältesten Weindynastien Australiens stammt: Shawn Kalleske. Wie der Name schon verrät, hat auch Shawn deutsche Wurzeln.

Trevor ist also trotz seines Alters die erste „Generation Brockenchack“. Ungeachtet dessen will er das Weingut und seine relativ junge Tradition noch sehr lange mit seiner Vision beleben: erstklassige Weine zu machen, die alle Erwartungen übertreffen und zu den besten im ganzen Barossa Valley gehören.